Sphärenmusik in der illuminierten Friedenswarte in Brandenburg an der Havel

400 Jahre nach Johannes Kepler - mein Meisterwerk ist fertig!

 

Zehn Jahre habe ich an diesem Werk gearbeitet.

Herausgekommen ist die 920- seitige Stimmfibel zur Sphärenmusik.

Und wie es der Zufall will, erscheint mein Werk im Jahre 2019 genau 400 Jahre

nach Keplers Weltharmonik (Harmonices mundi), in der er die Mathematik

der Planetenvertonung im Prinzip schon richtig beschrieben hat.

 

Aber die Umsetzung erfolgt erstmals und in aller Ausführlichkeit erst hier!

 

Am 10.8.2019 war Buchpräsentation auf dem Marienberg. Für Interessierte gibt's hier das Inhaltsverzeichnis und das Vorwort von Hans Cousto:

 

Sphaerenmusik_-_Inhaltsverzeichnis_und_Vorwort.pdf

 

Zur Buch - Luxusausstattung: fadengebundene Erstausgabe von 50 Stück, 920 Seiten Color Papier, Hardcover, Rundrücken, 3 Lesebänder, 1 Lesezeichen mit Intervallskalen (um auf der Hauptgrafik selbst nach Proportionen unter den Planetenbewegungen suchen zu können), laminierter Schutzumschlag.

Onlinepreis: 120 € (späterer Verlagspreis ca. 160 €). Ein Klassiker der Wissenschaftsgeschichte!

 

Bei Interesse senden Sie mir, Norbert Böhm, bitte eine Mail an: sternentanz@friedenswarte.de

1. Auflage: Privatverkauf signierter und nummerierter Exemplare!

 

Zur Konzeption des Computerprogrammes

Die 2013 fertiggestellte Konzeption eines Computerprogrammes, welches es den Musikern in Zukunft ermöglichen soll, die Bewegungen der Planeten als MIDI - Klangdaten in beliebiger Auswahl abzurufen,

stellt (nur) eine praktische Vollendung des obigen Werkes dar und wird auch hier veröffentlicht:

 

Programmierung zur Sphärenmusik