Sphärenmusik in der illuminierten Friedenswarte in Brandenburg an der Havel

Kunst und Kultur

 

Höhepunkte 2013: Kleinkunstfestival in Brandenburg

 

 

 

Die Illumination der Friedenswarte durch die Jukufa. Zum Festival hielt ich mit meinen Gästen Hans und Jens einen Vortrag zur Sphärenmusik, anschließend gingen wir zur Gong - Session in die Friedenswarte. Dank der Hilfsbereitschaft von Tristan und Bergi können Videomitschnitte der ersten Veranstaltung angeschaut werden:

 

Vortrag von Norbert Böhm mit Gästen: Sphärenmusik, der Klang der Einheit

Mit dem Gongmeister Jens in der Friedenswarte: Meistergong - Session

Und dank Matara gibt es einen Soundmitschnitt aus der Friedenswarte vom Sonntag.

 

 

 

           Hans Cousto im Lichte alten Weistums

 

 

        Die harmonikale Himmelsreise beginnt - Aufstieg über dem Nordpol der Erde.

 

 

    Meine wundervollen Gäste: Hans Cousto, Mathematiker, Harmoniker und Psychonaut der ersten

    Stunde, Visionär und Spiritus Rector der Kosmischen Oktave; Jens Zygar, begnadeter Musiker

    und Erfinder der kosmisch gestimmten Gongs, Drummer und Gongmeister beim

    Star Sounds Orchestra, Initiator der Klangtage; und ich : )

 

    Das Kleinkunstfestival war eine gelungene Veranstaltung an die ich mich gern erinnere!

    Beim nächten Mal zeige ich euch, wie man eine Weltformel bastelt ok?

 

 

Es folgt nun ein kurz gehaltener Text, welcher den Stand der Friedenswarte - Forschung von 2011 wiedergibt.

 

Projektvorschläge von der Friedenswarte.pdf

 

 

Im Folgenden werden einige Wissenschaftler vorgestellt, die meines Erachtens wegweisende Gedanken für das Verständnis des Lebens im Allgemeinen hervorgebracht haben. Dies ist natürlich für die Friedenswarte - Forschung von besonderem Interesse. Es ist notwendig zu sagen, dass hierfür nicht nur unsere abendländische Kultur berücksichtigt werden kann, sondern alle Kulturen auf der Suche nach Wahrheit vorurteilsfrei zu untersuchen sind. Ich gebe nur wenige Links, man kann sich ja dann weitere Videos anschauen und so ganz bequem Informationen bekommen. Ich distanziere mich von einzelnen Aussagen die ich nicht teile, halte diese Vorträge jedoch insgesamt für sehr geeignet, unseren derzeitigen Erkenntnisstand zu erweitern. Hintergrund der Referenten sind in jedem Fall fundierte wissenschaftliche Arbeiten, die zu lesen nur empfohlen werden kann.

 

Vorträge:

 

- Hans Cousto, 30 Jahre Kosmische Oktave

- zur Kosmischen Oktave: Murnau 2010

- und das Akasha Project: DOPEC

Klangwirkstoff - Party 2011:

- Hans CoustoQuantenmusik und die Wirkung von Musik auf das Bewusstsein

- Christian Rätsch, schamanische Tradition und die Wirkung von Musik auf das Bewusstsein

- Fritz Albert & Alexander Popp, die Entdeckung der Biophotonen

- Dieter Broers über die Erkenntnisse der Biophysik

 

Dokus / Filme:

 

- Fraktale: Die verborgene Ordnung der Natur - Mandelbrot und seine Welt